Heiraten im Mansfeld-Museum

Dampfmaschine und Eheglück
Bergbaugeschichte und Romantik - das Humboldt-Schloss in Burgörner, einem Stadtteil von Hettstedt, vereint beides. Das barocke Herrenhaus von 1721 beherbergt nicht nur das Mansfeld-Museum, unter anderem mit der ältesten Dampfmaschine der Welt aus dem Jahr 1785, sondern dort kann auch geheiratet werden. Seit drei Jahren führt das Standesamt Hettstedt Eheschließungen in dem Museum durch.

Die Liebe hat auf dem malerisch gelegenen Anwesen Tradition. Hier begann auch die Liebesgeschichte von Wilhelm von Humboldt und seiner Caroline. Vor ihrem ersten persönlichen Treffen standen beide bereits in Briefkontakt miteinander. Allerdings war es im 18. Jahrhundert für zwei junge Menschen nicht ganz so einfach, sich persönlich zu verabreden. Damit ihr Vater, mit ihm und mit ihrem Bruder wohnte sie in dem Herrenhaus, keinen Verdacht schöpfte, lockte sie Wilhelm unter dem Vorwand nach Burgörner, er solle sich eine Maschine ansehen, die im Bergbau zum Einsatz kam. 1788 war das. Wilhelm von Humboldt und Caroline von Dacheröden verliebten sich. Drei Jahre später, 1791, heirateten die beiden. In den ersten Ehejahren wohnten sie in dem Haus, später wurde es ihre Sommerresidenz.
Bis Ende des 19. Jahrhundert war das Anwesen im Besitz ihrer Nachkommen, wurde dann verkauft. Seit Ende der 1980er Jahre ist es Museum. Original ist noch die freitragende Treppe von 1726. Diese müssen Brautpaar nehmen, wenn sie heiraten wollen. Denn das Trauzimmer, der „Festsaal Caroline“, befindet sich in der ersten Etage. Es ist ein schmuckvoller Raum, in dem maximal 50 Hochzeitsgäste Platz finden. Eine Aufstuhlung ist möglich, allerdings wird es dann entsprechend enger. Nach der Eheschließung eignen sich die Treppe und die Parkanlage für Fotomotive. Die Brautpaare können außerdem entspannt und in aller Ruhe mit ihren Gästen bei einem Sektempfang auf das frische Eheglück anstoßen. Denn durch die idyllische Lage des Humboldt-Schlosses ist die Hochzeitsgesellschaft abgegrenzt vom innerstädtischen Trubel oder Lärm.
 
Infos:

Anmeldungen und Terminvergaben für eine Heirat auf dem Humboldt-Schloss laufen über das Standesamt der Stadt Hettstedt. Infos und Kontakt: Stadt Hettstedt, Standesamt, Markt 1-3, 06333 Hettstedt, Tel.: (0 34 76) 801-167 oder -168, E-Mail: standesamt@hettstedt.de

Alle organisatorischen Absprachen rund um die Eheschließung, wie z.B. Sektempfang, Ausgestaltung des Carolinesaales oder eine eventuelle anschließende Führung durch das Museum, sind im Mansfeld Museum, Schloßstraße 7, 06333 Hettstedt, Tel. (03476) 20 07 53, abzusprechen. Für die Nutzung des Carolinesaales fallen Kosten an