Heiraten im kleinsten Schlosshof Deutschlands


Nicht nur die Frauen, sondern auch die Männer träumen von einer wahren Märchenhochzeit auf einem richtigen Schloss. „Diese Gedanken haben viele Paare schon seit ihrer Kindheit, vermutlich aus der Zeit, als sie Märchen vorgelesen bekamen“, sagt Sonja Quente, „Schlossherrin“ vom Schloss Lützen. Sie ist Vorsitzende des Vereins Heimat- und Museumsfreunde Lützen e. V. Und verantwortlich für die Gestaltung von Hochzeiten innerhalb der historischen Schlossmauern.

Doch was ist das Besondere in diesem Schloss? Sonja Quente erläutert: „Um 1252 wurde hier eine Burganlage errichtet, die erst im 16. Jahrhundert durch Bischof Sigismund von Lindenau ihren Schlosscharakter erhielt. Durch die Umbauarbeiten blieb schließlich nur ein für Schlösser sehr ungewöhnlich kleiner Schlosshof übrig. Wir können somit werben, dass wir mit rund 70 Quadratmetern den kleinsten Schlosshof in ganz Deutschland haben.“

Maximal 150 Personen haben im Schlosshof Platz, welcher zu etwa zwei Dritteln überbaut und mit einer kleinen Bühne versehen ist. In diesem kann man ebenso wie im Schloss-Café „Wallensteins Stube“ die gesamte Hochzeitsfeier planen. Dafür sind einige Vorbereitungen und eine rechtzeitige Voranmeldung wichtig.

Kontaktdaten:
Museum im Schloss
Schlossstraße 4, 06686 Lützen
Tel.: 03 44 44/20 228
Fax: 03 44 44/90 693
E-Mail: museum.luetzen@gmx.de