Standesbeamtin verabschiedet - 32 Jahre im Dienste der Brautpaare


Oberbürgermeister Bernward Küper verabschiedete Christine Preißer.

Naumburg (ms). Nach 39 Jahren in der Stadtverwaltung, davon 32 als Standesbeamtin, wurde Christine Preißer am Mittwoch von Oberbürgermeister Bernward Küper in die Freistellungsphase ihrer Altersteilzeit verabschiedet.

3.481 Trauungen habe sie in ihrer Amtszeit vollzogen, gab die scheidende Amtsleiterin beim gemütlichen Beisammensein mit Kollegen Auskunft. Die meisten davon verliefen unspektakulär, ein „Nein“ habe es nie gegeben. „Aber es gab schon einige Kuriositäten“, erinnert sich Christine Preißer. Ob Missverständnisse bei der gemeinsamen Namenswahl oder eine Hochzeitsgesellschaft, die auf allen Vieren den Ring sucht - „Ich könnte ein Buch schreiben“, blickt die „Noch-59-Jährige“, wie sie selbst sagt, zurück.

Einer der Höhepunkte war zweifelsohne ihre eigene Hochzeit, am eigenen Arbeitsplatz, mit dem späteren Oberbürgermeister Hilmar Preißer. Das war im Jahr 1993 und kein geringerer als der damalige Oberbürgermeister Curt Becker traute das Paar. Das freut sich nun auf den gemeinsamen Ruhestand und auf die eine oder andere Urlaubsreise: Die Capverden und Island sind die nächsten Ziele.

Im Naumburger Standesamt geht der Betrieb nun ohne Christine Preißer weiter, Ihre Stelle als Sachgebietsleiterin wird intern ausgeschrieben. Brautpaare erhalten jedoch auch weiterhin den gewohnten Service vom Team des Standesamtes. Informieren können Sie sich übrigens auch in unserem Sonderheft „Sag Ja!“, das unter anderem im Bürgerbüro ausliegt.

Foto: M. Schumann