Ob mit oder ohne Trauzeuge - der schönste Tag im Leben soll es sein


Bis zum Hochzeitskuss wird alles schon mal durchgesprochen.

Sangerhausen (rh). Das Erste, was ein künftiges Brautpaar nach dem gelungenen Heiratsantrag interessiert: Schatz, wann wollen wir heiraten? Nicht in jedem Jahr gibt es so spektakuläre Termine wie  den 20.10.2010, den 20.11.2011, oder den 20.12.2012.  Heiraten kann man in Sangerhausen das ganze Jahr über, von Montag bis Samstag.

Am begehrtes­ten, so erfährt der Super Sonntag von den Sangerhäuser Standesbeamten Birgit Koch, Kathrin Döhlert und Volker Hornung, sind die Termine im Wonnemonat Mai, gefolgt von Juni und September. Geheiratet werden kann  in Sangerhausen im Rathaus, im Rosarium, und seit Kurzem auch wieder in der Mu­­sikschule.

Wenn das mit dem Termin geklärt ist, dann muss die Eheschließung natürlich auch noch ordnungsgemäß an­­­gemeldet werden. Dazu braucht es verschiedene Do­­kumente: die beglaubigte Ab­­schrift aus dem Geburtenbuch (bekommt man von dem Standesamt, wo man ge­­boren wurde), eine Aufenthaltsbescheinigung von der Meldebehörde und den Personalausweis. Wer schon mal verheiratet war, benötigt  na­­türlich entweder die Heiratsurkunde plus rechtsgültige Scheidungsurkunde bzw. Sterbeurkunde (wenn verwitwet).

Und wenn es gemeinsame Kin­­der gibt, dann gehört auch deren Geburtsurkunde dazu. Liegen alle Dokumente vor, dann ist die Hochzeit angemeldet, und es kann endlich romatisch werden. „Man merkt schon, dass sich die Brautpaare allerhand einfallen lassen, damit die Hochzeit der schönste Tag im Le­­ben wird“, antwortet Birgit Koch auf die Frage, ob denn Romantik wieder „in“ ist.

Die Braut ist schon der Hingu­­cker, ob im klassischen weißen Brautkleid oder im langen farbigen Festkleid. Und auch der Aufforderung der Standesbeamtin oder des Standesbeamten „Sie dürfen die Braut jetzt küssen“ wird gerne und manchmal sogar sehr leidenschaftlich nachgekommen.

Ach ja, und was ist mit den Trauzeugen? Dürfen dabei sein, müssen es aber nicht. Die Hochzeit ist auch ohne gültig.


Foto: Trauen die, die sich in Sangerhausen trauen: Volker Hornung, Birgit Koch und Kathrin Döhlert (v.l.n.r.).