After-Wedding-Shooting

Wunderschöne Fotos - die wünschen sich alle Brautpaare von ihrem großen Tag. Aber dafür bräuchte der Fotograf viel Zeit auch mit den beiden allein. Zeit, die das Paar am Hochzeitstag eigentlich nicht hat. Wie bei Nicole und Robin Soukal aus Sietzsch bei Landsberg, die sich jüngst das Ja-Wort gaben.

„Wir wollten unsere Gäste an diesem Tag nicht so lange allein lassen wie es für ein solches Shooting notwendig gewesen wäre“, erinnern sich die beiden. Außerdem wollten sie - wie es für sie beide typisch ist - lockere, entspannte, eben natürliche Fotos von sich haben. Die dafür notwendige Atmosphäre ließ sich am Hochzeitstag nicht so ganz herstellen.

„Da war auf so vieles andere zu achten“, sagt Robin Soukal. Kommt die Kutsche rechtzeitig? Hält sich das Wetter? Schaffen wir es pünktlich zur Trauung? Tausend Fragen, tausendmal Anspannung, die erst am frühen Morgen nach der Feier von ihnen abfallen konnte.

Also ließen sie sich auf das Angebot von Bianca Fröbus ein, es doch mit einem After-Wedding-Shooting zu versuchen. Denn dafür konnten sich die beiden nicht nur den für sie passenden Tag, sondern auch die Orte aussuchen. Und weil Nicole und Robin der Spaß am Bootsfahren verbindet, haben sie sich mit der Fotografenmeisterin ihres Vertrauens an einem Steg am Süßen See getroffen. Ein blühendes Rapsfeld hat sich unterwegs auch noch angeboten. Weil sie dabei alle Zeit der Welt hatten und nur auf sich selbst achten mussten, stellte sich schnell die lockere Entspanntheit ein, die Bianca Fröbus zu wunderbar natürlich-fröhlichen Fotos inspirierten. Die sich dann auch als ein besonderer „Hingucker“ im Hochzeits-Fotobuch und auf der Dankeschön-Karte an alle Gratulanten erwiesen haben.

Was den Ort für solche After Wedding Shootings betrifft, hat Bianca Fröbus schon die ungewöhnlichsten Dinge erlebt. Bei zwei Auto-Schraubern lief dies zum Beispiel in der Werkstatt ab. Andere ließen sich am, im und um den medizinischen Rettungswagen herum ablichten - sie hatten sich einst bei einem Rettungseinsatz kennengelernt. Auch Motorrad-Pärchen hat Bianca Fröbus schon mit ihrem Zweirad ins beste Licht gerückt. Wer am Hochzeitstag nicht das gewünschte Märchenschloss buchen kann - beim After-Wedding-Shooting lässt sich auch das arrangieren. Ebenso wie der romantische Sonnenuntergang oder das schöne Wetter, das sich am Hochzeitstag selbst vielleicht nicht hat einstellen wollen.
Nicole und Robin Soucal behalten ihr After-Wedding-Shooting am See jedenfalls als zusätzlichen Tag mit Hochzeitsfeeling in ganz besonderer Erinnerung.

Fotos: Fotowerk - Bianca Fröbus