Besondere Eheringe

Ringe gehören zur Hochzeit wie der Schleier zur Braut. Sie sind das Symbol der Verbundenheit. Nicht ohne Grund bekommt die Braut bereits zur Verlobung, also dem Heiratsversprechen, einen Ring überreicht. Der Brillant darauf setzt dann noch ein besonderes Zeichen der wahren Liebe.

Für Eheringe, so Constanze Born, Geschäftsführerin von Uhren Weiss Schmuck GmbH in Halle, eignen sich nur hochwertige Edelmetalle wie Gold, Weißgold und Platin. Silber ist ein zu weiches Metall, um viele Jahre am Finger seine Oberfläche zu behalten.Tragespuren werden sehr schnell sichtbar. Andere Metalle, wie Edelstahl und Titan lassen sich nicht oder nur sehr schwer weiten, was im Laufe der Zeit oft nötig wird.

Soll es am Finger richtig funkeln, darf ein Stein nicht fehlen. Wer hier zum preiswerten Zirkonia greift, sieht auf den ersten Blick keinen Unterschied zum Diamanten. Spätestens nach zwei Jahren hat es sich ausgefunkelt. „Der Diamant“, weiß Constanze Born, „verliert sein Feuer dagegen nie“. Je aufwändiger er geschliffen und reiner er ist, desto einzigartiger funkelt er.

Wie entlockt man also dem Diamanten am besten sein unvergleichliches Feuer, das sich in seiner einzigartigen Eigenschaft - der Totalreflektion - von allen anderen Edelsteinen unterscheidet? Das fragten sich Goldschmiede und Diamantschleifer in den letzten Jahrhunderten immer wieder. Die moderne Antwort darauf: der völlig frei und beweglich in den Schmuckstücken verarbeitete Stein.

Ein völlig neues Fassungssystem wurde hierfür entwickelt - das Libertè-Prinzip. Der Diamant wird entweder durch einen Platin- Bügel oder durch zwei Flügel an seinem Platz gehalten. Dadurch kann dann der schwebende Diamant bei der kleinsten Erschütterung seine Position verändern, mit seinen vielen kleinen Facetten permanent das auftreffende Licht neu einfangen und dieses in allen Spektralfarben an den Betrachter zurück reflektieren.

Es gibt aber auch die Möglichkeit, den Ring als Zeichen der Verbundenheit im Laufe der Jahre immer wertvoller werden zu lassen. Bei einem Memory-Ring fängt man mit einem Stein - meist zur Verlobung - an, und bei jedem weiteren bedeutsamen Ereignis, wie zum Beispiel die Geburt der Kinder oder runde Hochzeitstage, lässt man einen weiteren Stein in den Ring einfassen.

Liebesmomente sind Glücksmomente, die man mit einem besonderen Ring einfangen und auch für andere sichtbar machen kann.

Foto: S. Christmann


Fotogalerien:



Eheringe


Foto-Fritzsche KöthenFoto-Fritzsche KöthenFoto-Fritzsche Köthen


Eheringe aus Platin


Zur Verlobung oder Trauung- Platin-Diamantringe, Pt 950, rundum mit Diamanten im Brillantschliff. Henrich & Denzel, Radolfzell.Platin-Memoirering, Pt 950, mit 57 Diamanten im Brillantschliff (zus. 3,62 ct.) und Platin-	  Solitaire, Pt 950, mit Pavéfassung, 60 Diamanten im Brillantschliff. Christian Bauer, Welzheim.   Platin-Memoirering, Pt 950, mit 57 Diamanten im Brillantschliff (zus. 3,62 ct.) und Platin-	  Solitaire, Pt 950, mit Pavéfassung, 60 Diamanten im Brillantschliff. Christian Bauer, Welzheim.